Mit dem Disocbus durch die Partynacht

„Sicher, unverletzt und günstig durch die Nacht“ – dies wird nur durch die gute Zusammenarbeit mit den Mitgliedsgemeinden des Verein Discobus möglich gemacht. Jedes Wochenende sorgt der Discobus für die Verkehrssicherheit der burgenländischen Jugendlichen – gleichzeitig wird als Vorzeigeprojekt ein klima- und umweltfreundliches Mobilitätsverhalten vorgelebt. Der verstärkte Umstieg vom Privat-PKW auf öffentliche Verkehrsmittel macht sich auch in den Partnergemeinden bemerkbar: Bürgermeister Klaus Schütz aus Kobersdorf und Erich Zweiler aus Weppersdorf freuen sich, die jeweils 100. Discobus Card zu übergeben. Ebenso wird die 50. Discobus Card vom Nikitscher Bürgermeister Johann Balogh, Bürgermeister Jürgen Marx aus Mörbisch und der Vizebürgermeisterin Elisabeth Böhm aus Neusiedl an seine neuen Besitzer überreicht.

Viele Vorteile
Rund 2.600 Discobus Cards sind derzeit im gesamten Burgenland im Umlauf. Die Karte ist jeweils ein Jahr gültig. Wer bereits eine Discobus Card besitzt, muss diese für das kommende Jahr nicht nochmal beantragen: die Karte für 2018 wird im Dezember automatisch an alle Besitzer versendet. Die Discobus Card hat sich mittlerweile zu einer echten Mehrwertkarte mit vielen Vorteilen entwickelt. Diese sind u.a. der Fahrpreis von 2 Euro, Eintrittsermäßigungen bei Events sowie 50 Euro Rabatt auf den Führerschein in den Fahrschulen Juhasz-Pannonia. „Mit Kommunikationsmaßnahmen direkt in den Partnergemeinden, über die Discobus-Website www.discobus.at und Social Media möchten wir die Beantragung der Discobus Card weiterhin fördern“, so Discobus-Obmann LAbg. Kilian Brandstätter.

 

Weitere Neuigkeiten

Im Zuge der Generalversammlung ist auch die bisherige Geschäftsführerin ausgeschieden. Damit die Gemeinden auch hinkünftig bestmöglich serviciert und betreut werden, suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n neue/n Geschäftsführer/in.

Anforderungsprofil Verein Discobus

Funktion: Geschäftsführer/in
Dienstbeginn: ab sofort
Dienstort: Johann-Permayer-Str. 2, 7000 Eisenstadt
Arbeitszeit: 40 Wochenstunden
Bewerbung an: Verein Discobus, Johann-Permayer-Str. 2, 7000 Eisenstadt office@discobus.at

Zum ersten Mal veranstaltete der Verein Discobus ein Freizeitevent für alle sportbegeisterten Discobusfans. Am Volksfestgelände in Gols wurde ein 10-Tonner Bus von insgesamt acht Teams über eine Strecke von 20 Metern gezogen. Neben dem erstmaligen Discobus-Pulling bestand auch die Möglichkeit, gemeinsame Workouts unter Aufsicht von professionellen Trainern zu absolvieren. „Im Vordergrund steht dabei der Benefizgedanke und die Unterstützung von Präventionsmaßnahmen von langfristigen Sportverletzungen. Die Kombination von Sport und Mobilität soll der Bewusstseinsbildung der burgenländischen Jugendlichen dienen", so Discobus-Obmann LAbg. Kilian Brandstätter. Beim Bus-Pulling traten insgesamt 8 Teams aus dem gesamten Bezirk an. Stolze Gewinner des Bewerbes ist das Team der Feuerwehr Gols. Das Siegerteam erhält einen Discobus für eine Partynacht der Superlative. Es steht ihnen frei, welche Locations und Events der Bus anfahren soll. Um künftig auch auf Prävention von Sportunfällen aufmerksam zu machen, wird der Burgenländische Behindertensportverband dafür vom Verein unterstützt. Für jeden „gepullten" Meter ergehen € 5,- an den Verband, das sind in Summe € 1400,- „Das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den guten Zweck war beeindruckend und die Veranstaltung hat aufmerksamkeitsstark dafür sensibilisiert, wofür das Projekt ‚Discobus' seinerzeit ins Leben gerufen wurde – nämlich um die Verkehrssicherheit für junge Menschen zu erhöhen," so Illedits, der sich selbst beim Pulling versuchte.